Vorstandswechsel beim TSV

Bei der diesjährigen Jahreshaupt-versammlung unseres TSV Schirnding am 31.03.2017 stand die spannende Frage des Vorstandswechsels im Vordergrund.

Nachdem erster Vorsitzender Werner Popp vergangene Projekte Revue passieren ließ und von seiner letzten Amtszeit, die wieder ein voller Erfolg war, überzeugen konnte – die auch der Bericht der Kassenprüfung zeigte – stellten die Abteilungen in alphabetischer Reihenfolge in kurzen Rückblicken deren wichtige Ereignisse im vergangenen Jahr vor.

Daraufhin wurden die bisherigen Vorstände einstimmig entlastet. Zwei davon stellten sich allerdings für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung: erster Vorsitzender Werner Popp und Kassier Herbert Voll.

Um die Vakanzen dieser Vorstandsämter neu zu besetzen, fand sich nach spannender Wahl der Nachfolger Matthias Fischl mit 23 Stimmen für das Amt des ersten Vorsitzenden, dem sich Dieter Max mit 17 Stimmen geschlagen geben musste. Als zweiter Vorstand wurde Günter Völkl im Amt bestätigt, als Kassier konnte Michael Völkl gewonnen werden. Auch die Mitgliederverwaltung ist in „völklscher Hand“: Silvana Völkl wird sich zukünftig darum kümmern. Alle drei wurden einstimmig gewählt. Sowohl die Mitgliederverwaltung, als auch die Ehrenmitgliederverwaltung, sind neu geschaffene Positionen innerhalb des TSV. Um die Ehrenmitglieder kümmert sich mit all seiner Erfahrung Werner Popp.

Sehr erfreulich ist auch, dass mit zweitem Schatzmeister Stefan Reithmeier, dem Schriftführer Peter Mellerowicz und zweiter Schriftführerin Mirjam Max sich drei Vereinsmitglieder im Ehrenamt weiterhin stark machen. Als Turnräte und Beisitzer wurden Uwe Blechstein, Iris Jobst, Regina Müller und Dieter Wohlrab bestätigt. Die Abteilungsleitungen übernehmen weiterhin Manfred Sieder (Faschingsgesellschaft Rot-Weiß), Holger Seidel (Lauf und Walking), Fabian Quillitzsch (Tischtennis) und Udo Meier (Turnen).

Für seine Verdienste um den Verein und seine langjährige Tätigkeit als tadellos agierender Schatzmeister wurde Herbert Voll durch Werner Popp zum Ehrenmitglied des TSV ernannt. Nicht nur er hat  immer an passender Stelle unterstützt, auch galt großer Dank seitens Werner Popp dem Ehrenpräsidenten der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß, Werner Geisler, bei dem es ebenso schwierig ist, alle seine Verdienste in über 25 Jahren, rund um den TSV und in der FaGe zu nennen. In Würdigung all dieser vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten war es dem scheidenden Vorsitzenden und dem Beifall aller Anwesenden Vereinsmitglieder eine Ehre, die entsprechende Urkunde sowie einen Präsentkorb zu überreichen.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurde für die einzigartig geleistete Arbeit und das große Engagement nach über 40 Jahren auch Werner Popp selbst noch geehrt und zum Ehrenvorsitzenden des TSV Schirnding ernannt. Mit stehenden Ovationen galt ihm großer Dank für seinen Einsatz und die Leistungen im Ehrenamt.

„Einen tollen Job weit über die Grenzen des Landkreises Wunsiedel hinaus“ hieß es von Seiten des scheidenden Vorsitzenden, als auch von Schirndings erster Bürgermeisterin Karin Fleischer, die sich beide noch bei allen ehrenamtlichen Helfern, Übungsleitern und Engagierten in der Vereinsfamilie bedankten. Besonders durch sie ist unser Verein so erfolgreich und lebendig, wie auch die Mitgliederzahlen zeigen: 362 aktive Mitglieder, davon 142 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre (~38,6%), sind wöchentlich im TSV aktiv – was auch die Marktgemeinde mit besonderem Stolz erfüllt.

Mit einem deutlich verjüngten Vorstand geht der TSV Schirnding nun in die kommenden Jahre. Eine gesunde Mischung aus jung und erfahren ist nun gegeben. Allen Vereinsverantwortlichen ist viel Kraft und Optimismus zu wünschen, aber auch allzeit ein „gutes Händchen“ und Spaß bei der Sache, die Herausforderung der zukünftigen Jahre anzugehen und den Verein mit seiner Ausrichtung geschickt zu führen.